RA-368/2017: Grund- und Oberschule Altendorf

Fragesteller/in: Frau Solveig Kempe (Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP) Vorname Name (Fraktion)

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
mit der Aufstellung der „mobilen Klassenräume“ auf dem bisherigen Hofgelände der Altendorfer Schule fielen entsprechende Flächen für den Hortbetrieb weg. In diesem Zusammenhang ergeben sich für mich folgende Fragen.
1.) Welche Flächen stehen aktuell den Grundschülern und Schülern der Oberschule für den Hort und die Pausenzeiten zur Verfügung?
2.) Welche Nutzungsbeschränkung ergibt sich auf Grund der überlagernden Schulzeiten für die Grundschüler auf dem Gelände?
3.) Welchen Stand haben die Planungen für den Anbau an dem bestehenden Schulgebäude?
4.) Welche Auslastung weisen die beiden Schulen auf?
5.) Wieviele Kinder besuchen den Grundschulhort?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrte Frau Kempe,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
Mit der Aufstellung der „mobilen Klassenräume“ auf dem bisherigen Hofgelände der Altendorfer
Schule fielen entsprechende Flächen für den Hortbetrieb weg.

1. Welche Flächen stehen aktuell den Grundschülern und Schülern der Oberschule für den
Hort und die Pausenzeiten zur Verfügung?

Für den Hort steht ein Hortraum in separater Nutzung zur Verfügung. Alle Klassenzimmer der
Grundschule werden in Doppelnutzung, u. a. für Hausaufgaben, genutzt. Das uneingeschränkt
nutzbare Freigelände der Hortkinder beträgt ca. 1 000 m².

2. Welche Nutzungsbeschränkung ergibt sich auf Grund der überlagernden Schulzeiten für
die Grundschüler auf dem Gelände?

Während der Schulzeit ergeben sich für die Grundschüler keine Nutzungseinschränkungen am
Standort.
Im Nachmittagsbereich kann derzeit bis 16:00 Uhr der Sportplatz bzw. die Sporthalle durch den
Hort nicht genutzt werden, da die Oberschule Altendorf ihren Sportunterricht sowie Ganztagsangebote
durchführt.

3. Welchen Stand haben die Planungen für den Anbau an dem bestehenden Schulgebäude?
Derzeit werden unterschiedliche Varianten untersucht und geprüft. Konkrete Planungsstände liegen
noch nicht vor.

4. Welche Auslastung weisen die beiden Schulen auf?
An der Grundschule Altendorf werden 77 Schüler in 4 Klassen und an der Oberschule Altendorf 281 Schüler in 14 Klassen zum Stand 20. September 2017 beschult. Die Kapazitäten lt. den Teil-schulnetzplänen Grund- und Oberschule sind somit am Doppelstandort vollständig ausgelastet.

5. Wie viele Kinder besuchen den Grundschulhort?
Zurzeit besuchen 72 Kinder den Grundschulhort.

Freundliche Grüße
gez. i. V. Miko Runkel
Philipp Rochold
Bürgermeister

About 

Share