RA-417/2017: Behinderungen und Parksituation auf der Wildenbruchstraße

Fragestellerin: Solveig Kempe

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
bitte beantworten Sie mir folgende Fragen.
1. Warum liegen seit ca. 6 Wochen Sandsäcke und Bauabsperrschilder auf der Wildenbruchstraße?
2. Haben sich bereits Anwohner an das zuständige Amt sowie an das Ordnungsamt gewendet und sich über diesen unhaltbaren Zustand beschwert?
3. Wie lang werden diese Säcke im Wohngebiet noch liegen?
4. Wann wird der Fußweg vor diesen Häusern gebaut?
5. Wie gestaltet sich die derzeitige Parksituation der neuen Anwohner der Wildenbruchstraße, können diese die Tiefgaragen nutzen?
6. Wie viele Tiefgaragenstellplätze und Außenstellplätze stehen den Anwohnern der Flurgrundstücke 252e und 256 zur Verfügung?
7. Wurde seitens des zuständigen Amtes schon einmal ein Vororttermin zur angespannten Parkplatzsituation vorgenommen? Wenn ja, wie war das Ergebnis und wenn nein, ist dies noch vor dem Winter geplant?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrte Frau Kempe,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
1. Warum liegen seit ca. 6 Wochen Sandsäcke und Bauabsperrschilder auf der Wildenbruchstraße?
Die Sandsäcke wurden auf Grund eines Starkregenereignisses aufgebaut. Es soll verhindert werden, dass die Tiefgarage geflutet wird.

2. Haben sich bereits Anwohner an das zuständige Amt sowie an das Ordnungsamt gewendet und sich über diesen unhaltbaren Zustand beschwert?

Ja, Beschwerden sind eingegangen.

3. Wie lang werden diese Säcke im Wohngebiet noch liegen?
Es wird aktuell an einer anderen Lösung zur Rückhaltung des Oberflächenwassers bis zur Erneuerung
der Wildenbruchstraße im Jahr 2018 gearbeitet.

4. Wann wird der Fußweg vor diesen Häusern gebaut?
Der Fußwegbau erfolgt einschließlich Fahrbahn ab dem Frühjahr 2018.

5. Wie gestaltet sich die derzeitige Parksituation der neuen Anwohner der Wildenbruchstraße, können diese die Tiefgaragen nutzen?
Die Tiefgaragen sind nutzbar.

6. Wie viele Tiefgaragenstellplätze und Außenstellplätze stehen den Anwohnern der Flurgrundstücke 252e und 256 zur Verfügung?
Auf dem Flurstück 252e der Gemarkung Schönau sind zwei Mehrfamilienhäuser entstanden. Den Nutzern stehen im Haus 1 = 5 Tiefgaragenstellplätze und 1 offener Stellplatz und im Haus 2 = 5
5 Tiefgaragenstellplätze und 1 offener Stellplatz zur Verfügung.
Auf dem Flurstück 256 der Gemarkung Schönau entstand ein Mehrfamilienhaus mit 7 Tiefgaragenstellplätzen.

7. Wurde seitens des zuständigen Amtes schon einmal ein Vororttermin zur angespannten Parkplatzsituation vorgenommen? Wenn ja, wie war das Ergebnis und wenn nein, ist dies noch vor dem Winter geplant?
Der vor Ort Termin erfolgte im Rahmen der Planungsvorbereitung. Die Entwurfsplanung sieht das Parken am Fahrbahnrand (nach Erneuerung Bord entlang des Gehweges) vor.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister

Folgen Sie uns.. :

About