RA-551/2017: Stützmauer Schule Schönau

Fragestellerin: Frau Solveig Kempe

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
im Rahmen der Haushaltsberatungen wurde durch die Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP unter anderem die Stützmauer an der Schönauer Schule zur Sprache gebracht. Ein entsprechender Vorschlag für die Sanierung fand hier keine Mehrheit. Aus objektiver Sicht hat sich der bauliche Zustand nicht zum Vorteil des Bauwerkes entwickelt. Aus diesem Grund bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie schätzt die Verwaltung den aktuellen Zustand der Stützmauer ein?
2) Sind seitens der Verwaltung Maßnahmen zur Untersuchung und Instandsetzung vorgesehen?
3) Welchen Aufwand schätzt die Verwaltung für die Maßnahme ein?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrte Frau Kempe,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
Im Rahmen der Haushaltsberatungen wurde durch die Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP unter anderem die Stützmauer an der Schönauer Schule zur Sprache gebracht. Ein entsprechender Vorschlag für die Sanierung fand hier keine Mehrheit. Aus objektiver Sicht hat sich der bauliche Zustand nicht zum Vorteil des Bauwerkes entwickelt. Aus diesem Grund bitte ich um die Beantwortung folgender Fragen:
1) Wie schätzt die Verwaltung den aktuellen Zustand der Stützmauer ein?
Gemäß der Empfehlung des Gutachtens aus dem Jahr 2009 werden die Risse regelmäßig einer Sichtkontrolle unterzogen – gegenüber 2009 ist keine wesentliche Verschlechterung des baulichen Zustands zu erkennen.

2) Sind seitens der Verwaltung Maßnahmen zur Untersuchung und Instandsetzung vorgesehen?
Seitens der Verwaltung wird die Einordnung der Maßnahme in den städtischen Haushalt (zumindest bis zur Entwurfsplanung) 2019/2020 angestrebt.

3) Welchen Aufwand schätzt die Verwaltung für die Maßnahme ein?
Das Gutachten aus 2009 empfiehlt einen Ersatzneubau, bestehend aus einer dreiseitigen Stahlbetonstützkonstruktion – verblendet mit dem vorhandenem Natursteinmaterial. Ohne fundierte Entwurfsplanung (mit Tragwerksplanung) ist eine konkrete Kostengröße nicht zu beziffern.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister

About