RA-138/2018: Entwicklungen in Rabenstein und Grüna

Fragestellerin: Frau Solveig Kempe

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen zum Erholungsgebiet Rabenstein:
1. Wie entwickelten sich die Besucherzahlen des Wildgatters Rabenstein in 2016 und 2017, sowie den ersten Monaten 2018?
2. Welchen aktuellen Stand gibt es zur Sanierung des Viaduktes in Rabenstein?
3. Ist es möglich noch im Frühjahr (unter Umständen aus Mittel des Bauunterhalts) die Hinweistafel auf dem Aussichtsplateau des Aussichtsturms am Totenstein zu erneuern?
4. Welche aktuellen Stand weisen die Vertragsverhandlungen zum Kauf (Vgl.: RA-289/2017) für den Flächenerwerb für den Radweg Küchwald-Wüstenbrand auf?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrte Frau Kempe,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
Wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen zum Erholungsgebiet Rabenstein:
1. Wie entwickelten sich die Besucherzahlen des Wildgatters Rabenstein in 2016 und 2017, sowie den ersten Monaten 2018?
Besucherzahlen Wildgatter 2016: 32.218
Besucherzahlen Wildgatter 2017: 37.196
Besucherzahlen Wildgatter Januar + Februar 2018: 5.106

2. Welchen aktuellen Stand gibt es zur Sanierung des Viaduktes in Rabenstein?
Aktuell liegen die Entwurfs- und Genehmigungsplanungen als Arbeitsstand vor.

3. Ist es möglich noch im Frühjahr (unter Umständen aus Mittel des Bauunterhalts) die Hinweistafel auf dem Aussichtsplateau des Aussichtsturms am Totenstein zu erneuern?
Die Erneuerung der Hinweistafeln kann aus Mitteln des Bauunterhaltes erfolgen.
Das GMH ist darum bemüht, die Erneuerung im Frühjahr 2018 zu realisieren.

4. Welche aktuellen Stand weisen die Vertragsverhandlungen zum Kauf (Vgl.: RA-289/2017) für den Flächenerwerb für den Radweg Küchwald-Wüstenbrand auf?
Die Kaufvertragsabstimmungen zwischen den Vertragspartnern befinden sich in der Endverhandlung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister

About