Fraktionsgemeinschaft will sich für Sozialpädagogen für Botanischen Garten einsetzen

Tino Fritzsche / Fraktionsgemeinschaft CDU/FDPAus Anlass des 120-jährigen Jubiläums des Botanischen Gartens in Chemnitz besuchten am vergangenen Montag die Stadträte der Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP die Einrichtung an der Leipziger Straße und informierten sich dabei über die Arbeit der Vereine und des Schulbiologiezentrums. Dabei wurde deutlich, dass neben den ohnehin notwendigen Mitteln für den Unterhalt der Einrichtung es zukünftig ebenso dringend notwendig ist die Stelle eines Sozialpädagogen neu zu schaffen.

Tino Fritzsche, Fraktionsvorsitzender der Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP, führte dazu aus:
„Der Schritt, den vor 120 Jahren unsere Vorgänger mit der Schaffung des Schulbiologiezentrums gingen, war richtig und wichtig, wovon sich Besucher noch heute überzeugen können. Nun ist es an uns, hier weitere Schritte zu gehen, um auch zukünftig zum Erhalt des Kleinodes und seiner Aufgabe beizutragen. Dies heißt für uns mit Blick auf den Haushalt 2019/20 auch, dass wir die Einrichtung der Stelle eine Schulsozialpädagogen – ähnlich wie wir es auch für den Tierpark wollen – fordern werden.

Dr. Dieter Füsslein, Mitglied des Fraktionsvorstandes, fügt an:
„Das Schulbiologiezentrum ist Bildungsarbeit zum Anfassen und Mitgestalten. Diese Idee hatte man schon vor über 100 Jahren. Wir wollen, nicht nur in Würdigung der Entscheidung unserer Vorgänger damals sondern auch der Leistung der Vereine und Mitarbeiter heute, dafür sorgen, dass diese Einrichtung auch die kommenden Jubiläen mit voller Kraft begehen kann und wertvolle und Bildungsaufgaben leistet. Schließlich ist der Botanische Garten nicht nur ein Besuchermagnet an Wochenenden, mit rund 60.000 Gästen im Jahr, sondern ebenso für unsere Schülerinnen und Schüler ein Ort an dem sie Nachhaltigkeit erleben können.

About