RA-176/2018: Zustand und Perspektive des Spielplatzes am Tierpark

Fragesteller: Herr Andreas Marschner

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
der Spielplatz am Tierpark zählt zweifelsohne zu den sogenannten „hot spots“ der Chemnitzer Spielplätze und kann mit Fug und Recht als Publikumsmagnet bezeichnet werden. Gleichwohl weist dieser einen augenscheinlichen Instandhaltungs- bzw. Ersatzgestaltungsrückstand auf. Auch die in Rede stehende Integration in den Tierpark und somit die Verwehrung eines kostenfreien Zugangs zum Spielplatz für die Allgemeinheit sorgt für Verunsicherung unter den Nutzern. Ich bitte Sie daher um die Beantwortung folgender Fragen.
1. Wie wird der bauliche Zustand der dort befindlichen Spielgeräte eingeschätzt? Von welcher Restnutzungsdauer wird bei diesen ausgegangen, unter der Prämisse, dass alle sicherheitsrelevanten Kriterien eingehalten werden? Sind hier weitere Sperrungen oder der Rückbau weiterer Spielgeräte zu erwarten? Wenn ja, wann?
2. Wie wird der Zustand der zum Spielplatz gehörenden Außenanlagen eingeschätzt? Von welcher Restnutzungsdauer wird bei diesen ausgegangen, unter der Prämisse, dass alle sicherheitsrelevanten Kriterien eingehalten werden? Sind hier Sperrungen zu erwarten? Wenn ja, wann?
3. Unter der Annahme, dass es bestenfalls mittelfristig zur Umsetzung der noch in Erarbeitung und Vorabstimmung befindlichen Tierparkkonzeption kommt, welche eine mögliche Eingliederung des Spielplatzes in den Tierpark beinhaltet: Welche kurzfristigen Optionen zur Erhaltung oder gar Steigerung der Attraktivität dieses beliebten Spielplatzes sind seitens der SVC vorgesehen? In welchem Zeitraum sollen diese, insofern vorhanden, umgesetzt werden? Welche Kosten würden hierbei entstehen? Sind diese bereits im Haushalt vorgesehen?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrter Herr Marschner,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
1. Wie wird der bauliche Zustand der dort befindlichen Spielgeräte eingeschätzt? Von welcher Restnutzungsdauer wird bei diesen ausgegangen, unter der Prämisse, dass alle sicherheitsrelevanten Kriterien eingehalten werden? Sind hier weitere Sperrungen oder der Rückbau weiterer Spielgeräte zu erwarten? Wenn ja, wann?
Der Zustand der Spielgeräte ist altersbedingt schlecht, eine Reparatur nicht mehr wirtschaftlich.
Daher war ursprünglich geplant, die Anlage im Jahr 2017 aus dem Programm „Brücken in die Zukunft“ zu erneuern. Das dieses Förderprogramm jedoch eine dauerhafte öffentliche Nutzung erfordert, die Fläche jedoch unter dem Vorbehalt einer Neuordnung durch das Tierparkkonzept steht, wurden diese Mittel auf den Spielplatz Falkeplatz im Stadtzentrum umverteilt. Nach gegenwärtigem Stand wird davon ausgegangen, dass die vorhandenen Geräte in der Saison 2018 noch zur Verfügung stehen.

2. Wie wird der Zustand der zum Spielplatz gehörenden Außenanlagen eingeschätzt?
Von welcher Restnutzungsdauer wird bei diesen ausgegangen, unter der Prämisse, dass alle sicherheitsrelevanten Kriterien eingehalten werden? Sind hier Sperrungen zu erwarten? Wenn ja, wann?
Die Außenanlagen sind in sehr schlechtem Zustand. Insbesondere die in Asphalt gefassten Holzpalisaden sowie das Sandpodest (Spielschiff) sind stark beschädigt und nicht reparabel.

3. Unter der Annahme, dass es bestenfalls mittelfristig zur Umsetzung der noch in Er-arbeitung und Vorabstimmung befindlichen Tierparkkonzeption kommt, welche eine mögliche Eingliederung des Spielplatzes in den Tierpark beinhaltet, welche kurzfris-tigen Optionen zur Erhaltung oder gar Steigerung der Attraktivität dieses beliebten Spielplatzes sind seitens der SVC vorgesehen? In welchem Zeitraum sollen diese, insofern vorhanden, umgesetzt werden? Welche Kosten würden hierbei entstehen? Sind diese bereits im Haushalt vorgesehen?

Aufgrund der oben erwähnten sehr schlechten baulichen Situation der Palisaden kann mit gerin-gen Mitteln keine Ertüchtigung des Spielplatzes erfolgen. Allein die Sanierung der Palisaden und des angrenzenden Weges wird mit ca. 80.000 Euro veranschlagt.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Stötzer
Bürgermeister

About