RA-355/2018: Essensversorgung in Horten und Kindertagesstätten

Ines Saborowski / Fraktionsgemeinschaft CDU/FDPFragestellerin: Frau Ines Saborowski

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
ich bitte vor dem Hintergrund von Gesprächen mit Elternvertretungen um die Beantwortung folgender Fragen:
1. Wieviele Einrichtungen verfügen aktuell über selbstkochende Küchen?
2. In welchen Einrichtungen ist eine Umstellung geplant bzw. in Umsetzung?
3. Wie stellt sich der durchschnittliche Preis für die Mittagsversorgung in den Einrichtungen dar?
4. In welchen Einrichtungen fanden in den vergangenen drei Jahren Anbieterwechsel statt (bitte wenn möglich Gründe kurz darstellen)?
5. Aus welchem Grund wurde unter anderem dem Anbieter bzw. Dienstleister in der Annenschule gekündigt?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrte Frau Saborowski,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
1. Wie viele Einrichtungen verfügen aktuell über selbstkochende Küchen?
Aktuell gibt es 22 selbstkochende Küchen. Davon 16 im kommunalen Bereich. Dazu kommen noch 9 Einrichtungen mit einer Cook’n Chill Verpflegung (vorgekochte Kühlkost), welche ebenfalls als ein sehr hochwertiges Verfahren eingeschätzt wird.

2. In welchen Einrichtungen ist eine Umstellung geplant bzw. in Umsetzung?
Keine Einrichtung plant eine Umstellung in nächster Zeit. Das ist vor allem darauf zurückzuführen, dass in den Einrichtungen mit den entsprechenden räumlichen und baulichen Voraussetzungen bereits die optimalste Variante betrieben wird. Freie Träger mit großen Zentralküchen nutzen in der Regel die Kapazitäten, um ihre Kindertageseinrichtungen zu beliefern.

3. Wie stellt sich der durchschnittliche Preis für die Mittagsversorgung in den Einrichtungen dar?
Für alle Chemnitzer Kindertageseinrichtungen liegt der Durchschnittspreis für das Mittagessen bei 3,37 €. In diesen Kosten sind die Tagesgetränke sowie das Obst und Gemüse für Zwischenmahlzeiten mit kalkuliert. Kosten für Frühstück und Vesper kommen mit ca. 0,80 € pro Mahlzeit hinzu.

4. In welchen Einrichtungen fanden in den vergangenen drei Jahren Anbieterwechsel statt (bitte wenn möglich Gründe kurz darstellen)?
In den letzten drei Jahren wechselte eine Einrichtung, weil der Caterer seine Tätigkeit in Chemnitz
eingestellt hat (bundesweiter Caterer mit nur einer Einrichtung in Chemnitz). In der Regel bestehen die Vertragsbeziehungen langjährig.

5. Aus welchem Grund wurde unter anderem dem Anbieter bzw. Dienstleister in der Annenschule gekündigt?
Dem Essensanbieter in der Annenschule, der Firma DLS Dienstleistungs- und Service GmbH, wurde mit Schreiben vom 12.04.2018 lediglich der Verlängerung des bisherigen Leihvertrages widersprochen.
Gleichzeitig wurde mitgeteilt, dass ab dem neuen Schuljahr 2018/2019 ein neuer Leihvertrag geschlossen wird. Das Vertragsangebot wurde mit Schreiben vom 16.05.2018 der o. g. Firma zur Unterzeichnung zugesandt. Der Leihvertrag wurde inhaltlich auf den aktuellen Stand gebracht. Eine Kündigung erfolgte nicht.

Mit freundlichen Grüßen
i. V. Miko Runkel
Philipp Rochold
Bürgermeister

About