RA-384/2018: Schulwegsicherheit und Schulweghelfer zum Beginn des Grundschuljahres 2018/19

Fragesteller: Herr Gordon Tillmann, Herr Alexander Dierks

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin, wir bitten um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie viele Erstklässler werden ab August 2018 in den Chemnitzer Grundschulen unterrichtet? (Bitte Schulen, Züge, Klassenstärken und Gesamtschülerzahlen je Schule tabellarisch darstellen auch im Vgl. zum Vorjahr)
  2. Werden im Bereich der Schulwegsicherheit bis zum Schulbeginn im Stadtgebiet weitere Maßnahmen umgesetzt? Wenn ja, welche und wo? (Welche Hinweise/Anregungen gab es hierzu aus den Schulkonferenzen?)
  3. Ist es vorgesehen, mit Blick auf positive Erfahrungen aus Vorjahren (Vgl. RA-377/2011 und RA-066/2015), zum Schuljahresbeginn wieder (temporär) Schulweghelfer/ Schulweg-Lotsen im Stadtgebiet einzusetzen? (Wenn ja, bitte angeben für welche Schulen.)
  4. Ist darüber hinaus vorgesehen an Schulwegen bzw. im Umfeld von Grundschulen, wie in den Vorjahren, Geschwindigkeitsmessungen vorzunehmen?
  5. Was ergaben ggf. durchgeführte Geschwindigkeitsmessungen an solchen Orten im Schuljahresverlauf?

Antwort der Stadtverwaltung:

Sehr geehrter Herr Tillmann, sehr geehrter Herr Dierks,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
1. Wie viele Erstklässler werden ab August 2018 in den Chemnitzer Grundschulen unterrichtet? (Bitte Schulen, Züge, Klassenstärken und Gesamtschülerzahlen je Schule tabellarisch darstellen auch im Vgl. zum Vorjahr)
Mit Stand vom 23.07.2018 werden voraussichtlich 1.915 Schüler in 83 Klassen unterrichtet.
Der Stichtag für die amtliche Schulstatistik 2018/2019 ist dieses Jahr für alle Schularten der 25.10.2018. Die Schüler- und Klassenstatistik wird nach Aufarbeitung und Bestätigung des Statistischen Landesamtes voraussichtlich Anfang des Jahres 2019 in gewohnter Form im Schul- und Sportausschuss ausgegeben.
Die Schülerstatistik für die Chemnitzer Grundschulen im Schuljahr 2017/2018 (ausgereicht im Schul- und Sportausschuss im Januar 2018) ist als Anlage nochmals beigefügt.


2. Werden im Bereich der Schulwegsicherheit bis zum Schulbeginn im Stadtgebiet weitere Maßnahmen umgesetzt? Wenn ja, welche und wo? (Welche Hinweise/ Anregungen gab es hierzu aus den Schulkonferenzen?)
Die Stadt Chemnitz ist als Schulträger und Träger der Verkehrssicherheit stetig bestrebt, über verschiedenste Maßnahmen die Schulwege sicherer zu gestalten. Unter Leitung der Abteilung Verkehrsbehörde des Tiefbauamtes wurde daher eine Arbeitsgruppe Schulwegsicherung gegründet, der u. a. Vertreter aus dem Schulamt, der Verkehrswacht, der Chemnitzer Verkehrs-AG sowie der Polizeidirektion Chemnitz angehören.
Um potentielle Gefahrenstellen auf dem Schulweg sowie Mängel im Straßenverkehr zu verringern, wurden im Ergebnis der regelmäßigen Sitzungen im vergangenen Schuljahr vielfältige Maßnahmen umgesetzt. Beispielhaft können benannt werden:

  • Tempo 30 km/h Regelungen vor allen Schulen, Kitas und Horten, die nach der Neuregelung der StVO dafür die Voraussetzungen erfüllten,
  • Neubau Ampel für Fußgänger auf der Oberen Hauptstraße in Wittgensdorf,
  • Neubau Fußgängerüberweg Wittgensdorfer Straße,
  • Neubau Gehwegvorsprung Salzstraße, Schlossstraße,
  • Mittelinseln Zwickauer Straße und Adorfer Straße,
  • Gehwegneubau Stiftsweg,
  • Halteverbote und Kurzparkplätze für sog. Elternhaltestellen, z. B. Reichsstraße und Ludwig-Kirsch-Straße,
  • Tempo 30 km/h Ulmenstraße (in Umsetzung).


Diese Maßnahmen sind teilweise durch Hinweise in Schulkonferenzen entstanden.

3. Ist es vorgesehen, mit Blick auf positive Erfahrungen aus Vorjahren (Vgl. RA-377/2011 und RA-066/2015), zum Schuljahresbeginn wieder (temporär) Schulweghelfer/ Schulweg-Lotsen im Stadtgebiet einzusetzen? (Wenn ja, bitte  angeben für welche Schulen.)
Zum Schuljahresbeginn 2018/19 soll während der Zeit der Baustelle Kindertagesstätte Glösa ein Schulweghelfer vom 13.08.2018 bis voraussichtlich 02.10.2018 in der Grundschule Glösa eingesetzt werden. Weiterhin werden Schulweghelfer in der Grundschule Harthau, der Schlossgrundschule und der Kirchner-Grundschule Wittgensdorf eingesetzt.

4. Ist darüber hinaus vorgesehen an Schulwegen bzw. im Umfeld von Grundschulen, wie in den Vorjahren, Geschwindigkeitsmessungen vorzunehmen?
In den ersten beiden Schulwochen werden täglich an drei Schulen zwischen 07:00 Uhr und 08:30 Uhr Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Die Kontrollpläne sind noch nicht erstellt.

5. Was ergaben ggf. durchgeführte Geschwindigkeitsmessungen an solchen Orten im Schuljahresverlauf?
Beispielhaft sind fünf Messplätze in Schulbezirken und an Schulen aufgeführt:

Schule / Schulbezirk
Schulweg
Anzahl der Messungen ab September 2017 bis Dezember 2017 Anzahl der festgestellten Geschwindigkeitsverstöße Schnellstes dort gemessenen Fahrzeug mit zulässige Geschwindig-keit
Schulbezirk II
Weststraße 3
15 1.483 74 km/h 30 km/h
Obere Luisen -Grundschule
Luisenplatz
7 1.157 69 km/h 30 km/h
Schulbezirk II
Matthesstraße
15 436 63 km/h 30 km/h
F.-Fröbel-Schule
Reichsstraße 45
7 306 88 km/h 50 km/h
Schulbezirk IV
Hofer Straße
4 230 58 km/h 30 km/h


Freundliche Grüße
Sven Schulze
Bürgermeister

About