RA-375/2018: Reparaturen an und in schulischen Einrichtungen

Ines Saborowski / Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP

Fragestellerin: Frau Ines Saborowski
 
Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
ich bitte um die Beantwortung folgender Fragen:

  1. Wie erfolgt für schulische Einrichtungen im Falle von Havarien, kleineren Schäden und Schadensmeldungen (an Gebäude und Einrichtungs- bzw. Unterrichtsgegenständen) die weitere Bearbeitungskette?
  2. Gibt es hierfür nach dem Beispiel der Behördennummer 115 ebenso für die Einrichtungen eine zentrale Vermittlungsnummer? Wenn nein, was spricht dagegen?
  3. Welche Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen werden in den begonnenen Schulferien in den schulischen Einrichtungen durchgeführt?

Antwort der Stadtverwaltung:

Sehr geehrte Frau Saborowski,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:

  1. Wie erfolgt für schulische Einrichtungen im Falle von Havarien, kleineren Schäden und Schadensmeldungen (an Gebäude und Einrichtungs- bzw. Unterrichtsgegenständen) die weitere Bearbeitungskette?
    Im Falle von Mängeln und Schäden am Schulgebäude informiert der Hausmeister, der Schulsachbearbeiter oder der Schulleiter den zuständigen Bearbeiter/Verwalter der Stadt Chemnitz, Gebäudemanagement und Hochbau (GMH). Dieser veranlasst eine entsprechende Mangel- oder Schadensbeseitigung bei einem Handwerksunternehmen. Die Koordination, Überwachung und Finanzierung der Arbeiten erfolgt über das GMH.
  2. Gibt es hierfür nach dem Beispiel der Behördennummer 115 ebenso für die Einrichtungen eine zentrale Vermittlungsnummer? Wenn nein, was spricht dagegen?
    Der direkte Kontakt zwischen der Schule und der GMH hat sich bewährt. Es werden keine Vorteile darin gesehen, eine zusätzliche Kontaktstelle zwischenzuschalten.
  3. Welche Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen werden in den begonnenen Schulferien in den schulischen Einrichtungen durchgeführt?
    Zurzeit werden in den Schulen Malerarbeiten, Fußbodenarbeiten, Arbeiten an der Haustechnik, Brandschutzmaßnahmen, Maßnahmen zur Herstellung der Barrierefreiheit sowie komplexe Sanierungsarbeiten und Teilsanierungen durchgeführt. Konkrete Maßnahmen können Sie der Pressemitteilung 495 vom 09.07.2018 entnehmen.

Mit freundlichen Grüßen
i. V. Sven Schulze
Michael Stötzer
Bürgermeister

About