RA-412/2018: Hubschraubereinsätze in Glösa

Fragesteller: Herr Gordon Tillmann

Frage:
Sehr geehrte Frau Oberbürgermeisterin,
viele Einwohner im Stadtteil Glösa beklagen sich über nächtliche Ruhestörung durch Hubschrauber bzw. Helikopter. Man geht davon aus, dass es sich nicht um Rettungseinsätze (z.B. ärztliche Versorgung nach Unfällen) handelt, sondern dass es möglicherweise Einsätze der Polizei, der Bundeswehr bzw. des Zolls sind. Die Flughöhen werden als sehr niedrig (weniger als 100 Meter über dem Boden) angegeben. Die besagten Einsätze beziehen sich in der Kritik auf die Zeit zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr.
Bitte beantworten Sie mir in diesem Zusammenhang folgende Fragen:
1. Hat die Stadt nähere Erkenntnisse zu den Hubschraubereinsätzen in der Nacht (durch wen durchgeführt und zu welchem Zweck? Sollte dem so sein, bitte ich um ausführlichere Erläuterungen zu den Erkenntnissen.
2. Liegen der Stadt Chemnitz Informationen vor, dass es sich um Routineflüge handelt?
3. Ist es für die SVC möglich, (im Falle von Routineflügen) bei den Verantwortlichen darauf hinzuwirken, Routen, Flughöhen und Flugzeiten derart anzupassen, dass die Beeinträchtigung für die Bevölkerung auf einen zumutbaren Status reduziert wird?
4. Sollte diese Möglichkeit bestehen, ab wann können die Anwohner mit einer entsprechenden Klärung rechnen?
5. Sollte es der SVC nicht möglich sein, entsprechende Informationen einzuholen, an wen könnten sich die Bürgerinnen und Bürger in Glösa dann wenden?

Antwort der Stadtverwaltung:
Sehr geehrter Herr Tillmann,
zu Ihrer Ratsanfrage teile ich Ihnen im Auftrag der Oberbürgermeisterin Folgendes mit:
1. Hat die Stadt nähere Erkenntnisse zu den Hubschraubereinsätzen in der Nacht (durch wen durchgeführt und zu welchem Zweck? Sollte dem so sein, bitte ich um ausführlichere Erläuterungen zu den Erkenntnissen.

2. Liegen der Stadt Chemnitz Informationen vor, dass es sich um Routineflüge handelt?

3. Ist es für die SVC möglich, (im Falle von Routineflügen) bei den Verantwortlichen darauf hinzuwirken, Routen, Flughöhen und Flugzeiten derart anzupassen, dass die Beeinträchtigung für die Bevölkerung auf einen zumutbaren Status reduziert wird?

4. Sollte diese Möglichkeit bestehen, ab wann können die Anwohner mit einer entsprechenden Klärung rechnen?

5. Sollte es der SVC nicht möglich sein, entsprechende Informationen einzuholen, an wen könnten sich die Bürgerinnen und Bürger in Glösa dann wenden?
Die Stadt Chemnitz hat keinerlei Einfluss auf die Hubschrauber- und Helikoptereinsätze von
Polizei, Bundeswehr und Zoll.

Gegebenenfalls können sich Betroffene an die Landesdirektion Sachsen, Dienststelle Dresden, Referat 36 – Luftverkehr und Binnenwirtschaft, als der oberen Luftverkehrs- und Luftsicherheitsbehörde Sachsens wenden.

Freundliche Grüße
Miko Runkel
Bürgermeister

About