Fraktionsgemeinschaft schlägt vor Einnahmen aus beschlossenem Grundstücksverkauf für Anbau an Grundschule Adelsberg zu verwenden

Ines Saborowski / Fraktionsgemeinschaft CDU/FDPAm vergangenen Mittwoch beschloss der Stadtrat mit großer mehr den Verkauf einer Teilfläche des Gewerbegebietes an der Leipziger Straße zu Gunsten einer Ansiedlung von thyssengrupp an diesem Standort. Damit verbunden sind Einnahmen für die Stadt in Höhe von rund 1.5 Millionen Euro.
Angesichts der anhaltenden Raumknappheit im Grundschulbereich und hier mit hohem Druck in der Grundschule Adelsberg schlägt die Fraktionsgemeinschaft vor die Mittel unmittelbar für die weiteren Planungen und den Bau eines Anbaus an der Grundschule zu investieren.

Ines Saborowski, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Fraktionsgemeinschaft CDU/FDP, äußerte sich dazu wie folgt:
„Mit Beschluss des Haushaltes konnten wir durch die Mittelbereitstellung für einen Flächenankauf quasi den Grundstein legen, für eine Erweiterung der Grundschule in Adelsberg. Nun, mit den Mitteln aus dem Verkauf, sehen wir die Möglichkeit die Fläche in einem weiteren Schritt zu planen und schnellstmöglich eine Erweiterung auch zu bauen. Weitere Mittel dürften sich darüber hinaus auch ergeben, wenn die Stadt, wie es sich bereits andeutet, auf einen geplanten Oberschulneubau verzichten kann. Wir haben in Adelsberg aus meiner Sicht die höchste Priorität, sowohl was die Kita als auch die Grundschule anbelangt.“

About